Topographische Karten

Im Freizeitbereich sind topographische Karten eine übliche Grundlage für die Planung von Rad- und Wandertouren.

Eine topographische Karte zeigt, ob die geplante Strecke durch Wald, Wiesen oder im Gebirge verläuft und wie steil und lange die jeweiligen Streckenabschnitte sind.

Anhand der Höhenlinien lässt sich einfach ablesen, was auf den Radler und Wanderer zukommt.

Bei einer topographischen Wanderkarte werden

  • quantitative Messwerte, beispielsweise Distanzen, Höhen mit
  • qualitativen Werten, beispielsweise Angaben zum Untergrund, besondere Aussichtspunkte, Vegetation, Straßen und Flussläufe oder die Lage von Raststationen

kombiniert und auf einer Karte klar und übersichtlich dargestellt.

So kann die geplante Wanderung an die jeweiligen Bedürfnisse (muss der Weg für Kinder geeignet sein, soll es eine gemütliche Wanderung werden oder eine sportliche Herausforderung) optimal angepasst werden.

Das Dilemma von Altsystemen (Legacysoftware)

Altsoftware, auch als Legacy Software bezeichnet, ist dadurch charakterisiert, dass sie

  • oftmals vor Jahren, manchmal Jahrzehnten erstellt wurde,
  • in prozeduralen Programmiersprachen (Cobol, RPG, PL/1 usw) geschrieben ist, die schon lange nicht mehr unterrichtet werden,
  • dadurch qualifizierter Nachwuchs am Arbeitsmarkt nicht verfügbar ist,
  • die ursprüngliche Entwicklungsmannschaft nicht mehr oder nur mehr reduziert verfügbar ist,
  • die technische Dokumentation des Altsystems, sofern eine existiert, zum Verständnis wiederum tiefes Know-How der jeweiligen Programmiersprache erfordert.

Wo liegen die Parameter Ihres Systems?

AVESOR©-Legacy – Topographische Karte Legacysystem

Schon seit Jahrzehnten gibt es mathematische Verfahren, mit denen Programmcode vermessen werden kann. Lines-of-Code ist dabei ein oft zitiertes Beispiel für ein mögliches Software-Messergebnis. Aber bei weitem nicht das Einzige.

Wie bei topographischen Wanderkarten ist die Kombination und Anordnung der gemessenen Werte ausschlaggebend, beispielsweise Größe der einzelnen Programme, Aufruffolgen, enthalten Logik, Schnittstellen, globale Datenbereiche. Alles wichtige Ergebnisse, die in die topographische AVESOR-Legacykarten© eingehen und dort übersichtlich dargestellt werden.

Topographische AVESOR-Legacykarten© können für prozedurale Legacy-Programmiersprachen erstellt werden, beispielsweise

  • Cobol,
  • RGP,
  • PL/1.

Verwendung von topographischen AVESOR-Legacykarten©

Topographische AVESOR-Legacykarten© haben ein breites Anwendungsspektrum.

Sie werden verwendet in der

  • Beurteilung von Szenarien (welcher Weg ist der optimale, um vom derzeitigen Stand zum Ziel zu gelangen). Die möglichen Ziele sind vielfältig und reichen von
    • Digitalisierungsprojekten
    • Abbau von technischen Schulden, um die Wartungskosten zu senken und Durchlaufzeiten zu verkürzen
    • Erweiterung des bestehenden Legacysystems um neue Funktionalitäten
    • Entscheidungsgrundlage – Ablöse des gesamten Systems mit einem Big Bang oder doch mit einem iterativen / inkrementellen Vorgehen
    • und vieles mehr
  • der detaillierten Projektplanung (welche Systembereiche werden in welcher Reihenfolge zu bearbeiten sein, welche Schwierigkeiten warten in welchen Bereichen),
  • für verlässliche Zeit- und Kostenplanung.

Fordern Sie unser kostenloses Informationsgespräch kostenloses Informationsgespräch an.

Die Kunst der Planung besteht darin, den Schwierigkeiten der Ausführung zuvorzukommen.
(Luc de Clapiers)


Kontaktaufforderung Kontaktaufforderung

Referenzen

Referenz1

Weitere Referenzen