Dokumentation

Dokumentation wird von Projektmitarbeitern oftmals als Belastung und eintönige Arbeit angesehen.

Dabei ist das richtige Maß an Dokumentation der Erfolgsfaktor für die spätere Nutzungsphase.

Dokumentation kann sowohl Schulungsunterlagen oder Benutzerhandbücher umfassen aber auch technische Dokumentation betreffen, wie beispielsweise Testhandbücher, Testprotokolle oder Wartungsanleitungen.

Bei der IST-Dokumentation von Legacysystemen können folgende Punkte beispielsweise in Ihrem Wiki dokumentiert werden:

  • Aufbau und Architektur
  • Softwarekomponenten und deren interne Abhängigkeiten und Komplexitätshäufungen
  • Legacy-Systemkartografie inkl. Kopplungen und Kohäsion
  • Schnittstellen des Legacysystems zu Umsystemen
  • IST-Automatismen (z.B.: periodisch erstellte Reports)
  • Businessprozesse (Dokumentation der betroffenen Businessprozesse und der IST-Unterstützung durch das Legacysystem)
  • Legacy-Datenhoheit (inkl. Entitäten, Klassen etc.)

Das Technische Büro Dr. Stiebellehner klärt mit Ihnen gemeinsam, wo für Ihr Unternehmen das richtige Maß an Dokumentation liegt bis hin zum Erstellen und Schulen.

Das betrifft sowohl den zielgruppengerechten Inhalt als auch den Umfang.

Unser Prinzip: Gute Dokumentation erkennt man daran, dass sie nutzbringend verwendet wird.

Dokumentation

Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
(Laotse)


Kontaktaufforderung Kontaktaufforderung

Referenzen

Referenz1

Weitere Referenzen